Rentensteuer-√Ėffnungsklausel

= Rentenbesteuerungs-√Ėffnungsklausel

= Escape-Klausel bei der Rentenbesteuerung

 

Rentner im Ausland

Wenn - zum Beispiel - unser ¬†"Felix N."¬† in √Ėsterreich und¬†nicht in Deutschland leben und wohnen w√ľrde, so ist¬†f√ľr die Besteuerung seiner aus Deutschland gezahlten Rente¬†das Finanzamt¬†Neubrandenburg¬†zust√§ndig.

Selbstverst√§ndlich kann die √Ėffnungsklausel auch angewendet werden, wenn Rentner mit Wohnsitz im Ausland in Deutschland beschr√§nkt oder unbeschr√§nkt einkommensteuerpflichtig sind.

Das Finanzamt Neubrandenburg macht es den Betroffenen leicht, von einer Antragstellung abzusehen (!)  ...

  • Der Vordruck zur vereinfachten Einkommensteuererkl√§rung f√ľr beschr√§nkt steuerpflichtige Rentenempf√§nger im Ausland f√ľr 2005 bis 2008 (606/115 - RiA 1) kannte die "√Ėffnungsklausel" nicht.
  • Wer statt des Vordrucks ¬†RiA 1 eine vorbereitete "Antwort" an das Finanzamt schickt, erkl√§rt darin, ¬†dass er eine Steuererkl√§rung nicht einreiche: Die Festsetzung meiner Einkommensteuer soll anhand der vom Rententr√§ger mitgeteilten Daten erfolgen. Zur √Ėffnungsklausel wird nicht aufgekl√§rt.
  • Einzig der Vordruck 606!116 - RiA 2 - Anlage R f√ľr 2005 und 2006 bot die Chance, zur √Ėffnungsklausel etwaige Angaben zu machen.

Werden ¬†wirklich "alle wichtigen Aspekte" - und dazu geh√∂rt auch¬†¬ß 22 Nr. 1 Satz 3 Buchst. a Doppelbuchst. bb Satz 2 EStG¬† - ¬†in die Veranlagung einbezogenen oder von den im Einspruchsverfahren t√§tigen steuerlichen Beratern erfragt? ¬†F√ľr den zuletzt als "weitestgehend abgeschlossen" bezeichneten Veranlagungszeitraum 2008 habe ich am 31.8.2015 nachstehende statistische Angaben vom Finanzministerium Mecklenburg-Vorpommern ¬†erhalten:

307.470
Anzahl der Steuerpflichtigen
205.620
davon beschränkt steuerpflichtig
101.850
davon unbeschränkt steuerpflichtig
51
Veranlagungen mit √Ėffnungsklausel

Es grenzt fast an Wunder, dass "√ľberhaupt" = nur 51 Auslandsrentner oder deren Berater die Verg√ľnstigung genutzt haben. Wie hoch mag auch hier die Dunkelziffer sein?


Lohnt die M√ľhe? Hier die Zahlen f√ľr Felix N.:


ohne
√Ė-Klausel
bei 21 %
√Ė-Klausel

bei 81 %
√Ė-Klausel
Rente 2013
12.206 ‚ā¨
12.206 ‚ā¨
12.206 ‚ā¨
abz√ľglich Anteil √Ėffnungsklausel


- ¬†2.563 ‚ā¨

- ¬†9.886 ‚ā¨
abz√ľglich steuerfrei (wie 2005)
- 5.717 ‚ā¨
- ¬†4.516 ‚ā¨
- ¬†1.086 ‚ā¨
zuz√ľglich 18 % als Ertragsanteil

+ ¬† ¬†461 ‚ā¨
+ 1.779 ‚ā¨
abu√ľglich WK-Pauschbetrag
- ¬† ¬†102 ‚ā¨
- ¬† ¬†102 ‚ā¨
- ¬† ¬†102 ‚ā¨
= Sonstige Eink√ľnfte 2013
¬† 6.387 ‚ā¨
¬† 5.486 ‚ā¨
¬† 2.911 ‚ā¨
daraus
Einkommensteuer 2013
einschl. Solidaritätszuschlag



¬† 1.392 ‚ā¨



¬†1.129 ‚ā¨

      

¬† ¬† ¬†530 ‚ā¨


= "Ersparnis"

minimum
263 Euro
maximum
862 Euro


 

Kommentar? Folgerungen?