Sammlung / Verschiedenes

Nicht alles bleibt aktuell . . . 

Vielleicht suchen Sie eine ältere Veröffentlichung oder Aussagen zu speziellen Themen . . . 

 

§ 187a SGB VI - Rentenabschlag

Fehler der Krankenkassen

Warum § 119 SGB X wichtig ist

Anregungen und Beispiele

Abhandlungen : kreuz und quer

Rentenberater als Beruf . . .  

     ▷. . . beim Versorgungsausgleich

Editorials und Rezensionen

Presse-Mitteilungen


 


Editorials 

und Glossen werde ich so nach und nach veröffentlichen ...


zum Beispiel


 


 

Augen - Wie Argos blickte der Rentenberater auf den Rentenbescheid, und offensichtlich auch noch seinen siebten Sinn nutzend ...

aktuell veröffentlicht in RV = Die Rentenversicherung 8/2014


 

Logisch - Der Rechenmeister Adam Riese nahm Sorgen um das Zahlenverständnis der Bürger ernster als aktuell die Deutsche Rentenversicherung


 

Anpfiff - aufbauende Kritik und Vorschläge zu Reformen sind dringend erwünscht


 

 

Aufpassen -

§ 119 SGB X bei Versäumnissen der Rentenversicherungsträger

Applaus - Haarsträubende Ergebnisse als Folge einer Verbindlichen Entscheidung des Bundesvorstandes der Deutschen Rentenversicherung

 

Members only - Keine Berufsorganisation nimmt ihren Mitgliedern strategisches Denken ab

Tympanon - Innerhalb von drei Minuten, versprach der Varietékünstler ... kein Ewigkeitswert für das RV-Leistungsverbesserungsgesetz


Webinar - auch Rentenberater rütteln an traditioneller Informations- und Weiterbildungs-Kultur - 

 

55 Jahre - Zahlenspielereien, Rentenrecht und eine Fachzeitschrift für den Beruf mit Zukunft: Rentenberater



Resistenz -

von der prinzipiellen Unfähigkeit, auf andere zu hören und sich beraten zu lassen

Berufsrecht - Standards gelten für Rechtsanwälte, Steuerberater und gleichermaßen für Rentenberater


Bitte mit Bild -

Marketing im Vorfeld der Beratung durch eine visuelle Beziehung



Storytelling -

Fachinformationen mit einem Beispiel oder einer kleinen Geschichte garnieren

 

Die zweite Meinung -

 holen Sie doch zu Ihrem Rentenproblem eine Zweitmeinung ein



FAQ -

Rentenberater aus dem Blickwinkel der DRV



67 plus -

Goethe's Weisheit zu Beratungshonoraren


Nischen besetzenRentenberater lösen bei kleinen engumrissenen Zielgruppen engagiert Engpässe 


         

Abhandlungen kreuz + quer

 

Praxisbericht zum Umgang mit "Nichtbeiträgen" bei Kürzung auf die Beitragsbemessungsgrenze

Der Versicherte möchte allerdings wissen, ob es seine Richtigkeit hat, dass nur 12.190 Euro der Berechnung seiner Rente zugrunde gelegt werden, obwohl ... Weiterlesen  ... -  Mit-Autor Reinhard Rink

 

Das Beratungsangebot der Deutschen Rentenversicherung und der Bundesrechnungshof

Der Präsident des Bundesrechnungshofs hat die Öffentlichkeit über Prüfungen im Bereich der Rentenversicherung unterrichtet - Auskunfts- und Beratungsangebot bedarfsgerecht und wirtschaftlich? / Weiterlesen ...


 

Tohuwabohu bei der Deutschen Rentenversicherung?

Berlin räumt Fehler ein, will für die finanziellen Folgen nicht geradestehen  - Rentenberater Y. traute zunächst seinen Augen nicht ... / 

Weiterlesen ...



 

So schafft man Arbeit: Das Beispiel Deutsche Rentenversicherung 

Zwei Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung (= Unterfranken und Baden-Württemberg)  "zankten" sich mit bitterem Ernst um Zuständigkeiten -  obwohl der Öffentlichkeit  mit der Organisationsreformn Synergie-Effekte versprochen wurden ... Anfordern ...


 


Duales Studium und Sozialversicherungen

Leserfrage - meine Antwort dazu. 

Durch Rechtsänderungen ist der Inhalt meiner früheren Auskunft zwar "überholt" - ich hatte damals die Versicherungspflicht positiv dargestellt.

Weiterlesen ...


 

 

Wer sich (als Steuerberater) weiterhin Rechtsbeistand nennen darf Anfordern ...

 

Verzicht auf Rente durch beschleunigtes Rentenverfahren? 

Es ist verfassungsrechtlich geboten, dass eine Rentengewährung auf der Grundlage der nach den tatsächlichen Entgelten bestimmten Entgeltpunkte ... - inzwischen hat sich die Verfahrensweise der Rentenversicherungsträger geändert / Anfordern ...

 

Rentenminderung wegen Fortbildung oder Umschulung als Arbeitsloser 

bzw. Fortbildung oder Umschulung als Arbeitsloser kann Rente mindern / Weiterlesen ... das war 2010: Betroffene haben sich gewehrt, der Gesetzgeber hatte ein Einsehen: wurde dabei allerdings "das Kind mit dem Bade ausgeschüttet? / Weiterlesen ...

 


 

Der ärztliche Entlassungsbericht in der medizinischen Rehabilitation – wer darf ihn bekommen?

Führt die Deutsche Rentenversicherung eine Rehabilitationsmaßnahme durch, so ist der Reha-Entlassungsbericht ein (ärztlicher) Brief von besonderer Bedeutung, denn: / Weiterlesen ...


 


 


Hier finden Sie - möglicherweise - ebenfalls interessante Abhandlungen: 


 

Anregungen + Beispiele


 

Steuerberater trifft Rentenberater

Die Leiterin eines Lohnsteuerhilfevereins und sieben Steuerberater berichten über Ziele und Erfahrungen, sie wollen für Einkommensteuererklärungs-Mandanten 'mehr' tun / Weiterlesen ...


 

Mehrgenerationen-Beratung, Sonder-Nachzahlungen und Rente gegen Einmalbeitrag

Erfahrungsbericht mit Beispiel zu der Frage, ob und wann Nachzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung sinnvoll sein können oder sich aufdrängen / Weiterlesen ... Mit-Autor Karl Eberhardt


 

 

Alternativen suchen und finden, zum Beispiel: Erziehungsrente

Erziehungsrente wird nur selten beantragt. Es ist eine Rente wegen Todes, abgeleitet aus der eigenen Versicherung des Anspruchsberechtigten. Verlangt wird / Weiterlesen ...  


 

Schadensersatz statt Rentennachzahlung 

 

Checkliste  

zur Geltendmachung der Ansprüche aus möglicherweise schuldhafter Verletzung von Amtspflichten der Deutschen Rentenversicherung

 

 


Rentenfestsetzungen müssen eigentlich korrekt und richtig sein, sind es aber nicht immer ...  /  Weiterlesen ...


 

Russische Rentengesetze und Ansprüche in Deutschland

Hiermit soll ein Überblick gegeben werden über Anspruchsgründe, Verfahren und Unterstützungsmöglichkeiten durch Bevollmächtigte ... / Weiterlesen ... / Mit-Autorin Milana Shteynberg
 


 

Rentenansprüche aus Russland erfolgreich durchsetzen

Es sind mannigfache Gründe, warum Renten aus Russland nicht, nicht vollständig oder nicht in richtiger Höhe ausgezahlt werden.  Auch russisches Rentenrecht ist sehr komplex ... / Weiterlesen ... /  Mit-Autorin Milana Shteynberg


 

Die freiwillige Unternehmerversicherung bei der Berufsgenossenschaft

Allzu oft bleiben naheliegende Möglichkeiten ungenutzt, als Existenzgründer oder selbständiger Unternehmer dem gesetzlichen Unfallversicherungssystem anzugehören. Unwichtig, zu teuer, Unkenntnis? / Weiterlesen ...


 


 

Privatrente besser als Staatsrente?

Eine 20 Jahre zurückliegende Korrespondenz (= aus dem Jahr 1994) mit dem damaligen Minister Norbert Blüm / Weiterlesen ...


 

 

Vorsicht bei allzu schnellen telefonischen Auskünften ?

Ein später Anrufer nennt seinen Namen und richtet den Gruß aus von seinem Steuerberater oder einem facebook-Freund. Der Dringlichkeit wegen ... / Weiterlesen ...


 

Feststellung der Versicherungspflicht von nicht erwerbsmäßig tätigen Pflegepersonen

Besteht Streit über die Versicherungs- und Beitragspflicht, so haben nicht Pflegekasse oder Versicherungsunternehmen zu entscheiden, sondern ... / 

Weiterlesen ... 


 


Warum Tante Emma für 3,59 € krankenversichert ist

Else O., liebevoll von allen nur Tante Emma genannt, hatte bis zum 73. Geburtstag einen (ursprünglich Kolonialwaren-) Laden und wurde damit sogar wohlhabend. Seitdem lebt sie von Miet- und Zinseinkünften in Höhe von etwa 70.000 €/Jahr ... / Weiterlesen ... 

 
 Wann § 119 SGB X wichtig ist



 

Verkehrsunfälle, Produktfehler, ärztliche Behandlungsfehler ... und andere die Erwerbsfähigkeit schädigende Ereignisse führen häufig zu vorzeitiger Berentung und damit zur Verpflichtung des jeweiligen Schädigers, die Nachteile im Altersrentenaufbau (also einen Beitragsausfall) auszugleichen . . .

 

Typische Fälle ...

Aufpassen : 

Gespräch zwischen einem Medizinopfer und einem Rentenberater über Amtshaftung nach § 839 BGB, Beitragsregress § 119 SGB X und sozialrechtlichen Herstellungsanspruch / 

Weiterlesen ...


 

Rente durch vorzeitige Wartezeiterfüllung und § 119 SGB X

Frau Brigitte S. war eine sportlich aktive und gesunde Frau. Am 4. September 1993 veränderte sich ihr Leben durch einen grässlichen Unfall, der ... / Weiterlesen ...



 

Stolperstein § 119 SGB X

Immer mehr Menschen werden bei einer Klinikbehandlung durch ärztliche Fehler schwerbehindert, müssen unter Umständen lebenslang betreut werden. Zeiten längerer Arbeitsunfähigkeit, Einschränkungen in den Verdienstmöglichkeiten, Minderverdienst oder vorzeitige Berentung sind nicht ungewöhnlich nach Verkehrsunfällen, Schlägereien und anderen "Fremdeinwirkungen". / Weiterlesen ...


 

(Für mich ein unverständlicher) Kommentar eines Rechtsanwalts:

... in der Praxis noch nie erlebt, ob überhaupt oder wie sich ein Beitragsregress durch Rentenversicherungsträger beim Rentner auswirkt ...

############


##########

Vorbei, wenn bis 31.12.2015 ungenutzt

Rückblick

  • Antrag war nur möglich bis Donnerstag 31.12.2015 - wie? 


  • 5,75 % “Zins” in der gesetzlichen Rentenversicherung - wie? 


 

  • Für 2,43 Euro monatlich AOK-kranken- und pflegeversichert - wie? 


Das ist zu reißerisch? 

Bitte, dann sagen Sie, ob der nüchterne Text des Gesetzes (§ 282 Abs. 2 SGB VI in der Fassung des Dritten Gesetzes zur Änderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze vom 5.8.2010) tatsächlich einige oder alle vom Hocker reißt, die es angeht, nämlich …

… die bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze die allgemeine Wartezeit nicht erfüllt haben und am 10. August 2010 aufgrund des § 7 Absatz 2 und des § 232 Absatz 1 in der bis zum 10. August 2010 geltenden Fassung nicht das Recht zur freiwilligen Versicherung hatten, können auf Antrag freiwillige Beiträge für so viele Monate nachzahlen, wie zur Erfüllung der allgemeinen Wartezeit noch erforderlich sind. Beiträge können nur für Zeiten nachgezahlt werden, die noch nicht mit Beiträgen belegt sind. Der Antrag kann nur bis zum 31. Dezember 2015 gestellt werden.

 Was war am 10. August 2010, an genau diesem Tag ? ◀︎

Sie waren noch nicht 65, haben aber bereits Ruhegehalt als ehemaliger Beamter bezogen? Sie haben Versorgungsrente vom Versorgungswerk Ihrer Berufsgruppe (z.B. Arzt, Zahnarzt, Rechtsanwalt, Steuerberater, Ingenieur) bezogen? Sie haben weniger als 60 Monate oder überhaupt keine Zeiten in der gesetzlichen Rentenversicherung (früher: BfA/LVA), sind früher mal befreit worden oder haben Beiträge erstatten lassen? Sie waren am 10.8.2010 bereits 65 Jahre oder älter?

Es gibt kleine und große “Lösungen” - Chancen und Risiken sind, wie so oft im Leben, ungleichmäßig verteilt. 

2 Praxis-Berichte sind gelebte Beispiele, zur Erläuterung der Schlag-Zeilen. Sie sind kaum 1:1 wiederholbar, ersetzen somit individuelle Beratung keinesfalls.

 ##############

Praxis-Berichte zu § 282 Abs. 2 SGB VI

Die "gelebten" Beispiele dienen zur Erläuterung der Schlag-Zeilen. Sie sind kaum 1:1 wiederholbar, ersetzen somit individuelle Beratung keinesfalls.

*     *     *

Zahnärztin Dr. Elisabeth R. * 1950, leistet Einmalnachzahlung 60.000 Euro zur Deutschen Rentenversicherung und erhält daraus sofort 287,33 € monatlich als Rente einschließlich Zuschuss für ihre Krankenversicherung. Sie behauptet, das sei eine "Traum-Rendite".



Praxis-Bericht Nr. 1 .
5,75 % "Zins" in der gesetzlichen Rentenversicherung - wie? .
§282Abs2-Praxis-Bericht-1.pdf [ 89,7 KB ]









.


Als Praxisfall 3 : "Gesetzliche Rente aus Nachzahlungsbetrag für Jahrgang 1950" ist darüber in Geldtipps vom 19.10.2015 berichtet worden








 













Heinrich F. 

ist 70, war immer als Selbständiger freiwillig AOK-Mitglied, nie gesetzlich BfA- oder LVA-rentenversichert. Nutzt einmalige Nachzahlung von 5.049 Euro zur gesetzlichen Rentenversicherung. Statt 641,64 € kostet die Kranken- und Pflegeversicherung nur noch 2,43 € monatlich.


Praxis-Bericht Nr. 2

Für 2,43 € monatlich AOK-kranken- und pflegeversichert - wie?


In Ausgabe 3/15.1.2016 als Beispiel für den Titel "Selbstständige können ihren Kassenbeitrag im Ruhestand oft senken"



#########



 

*     *     *

Rezensionen

 


Das von mir besprochene Werk ...



ist erschienen bei ...

Das Einzige, was stört, ist der digitale Kunde

Realien Verlag

Genussversorgung

Achalm-Wissenschafts-Verlag

RiskManagement bei betrieblicher Altersversorgung und Entgeltumwandlung

Achalm-Wissenschafts-Verlag

Finanzberatung 2015 - Warum sich die Finanzindustrie jetzt nachhaltig neu erfinden muss

corpsCorporate Publishing

Die Erwerbsminderungsrente - ein Leitfaden 

Fachhochschulverlag

Praxishandbuch
Versorgungsausgleich

Deutscher Anwaltsverlag

Handbuch zur Altersvorsorge

STOTAX Stollfuß Medien